Dr. Farahmandi

Die meisten Menschen beschäftigt zunächst die Frage nach meiner Herkunft. „Farahmandi“ ist ein persischer Name und bedeutet „der Weise“. Mein Vater stammt aus Iran, meine Mutter aus dem Sauerland und geboren wurde ich 1962 in Stuttgart.

Aufgewachsen bin ich zunächst in Heidelberg, wo ich auch das Abitur machte, studierte und promovierte. Bis zur 11. Klasse besuchte ich aber die deutsche Schule in Tehran/Iran. Die Facharztzeit im Krankenhaus absolvierte ich in Eberbach/Neckar und Buchen/Odenwald.

8 Monate meines praktischen Jahres verbrachte ich in Brasilien und ein Jahr als Assistenzarzt in Southport/England.

Dr. Farahmandi

 

Seit 1998 betreibe ich meine eigene urologische Praxis in Bruchsal.

Seitdem zusätzlich:

  • 2001 Zusatzqualifikation Psychosomatische Grundversorgung
  • 2007 Zusatzbezeichnung Andrologie (Männerarzt)
  • 2008 Zusatzbezeichnung Medikamentöse Tumortherapie
  • 2009 Zertifizierung Qualitätsmanagement, QEP
  • 2009 Gründung der Kooperation GeKU (Gemeinschaft Karlsruher Urologen)
  • 2010 Zusammenschluss als Netzwerk der 7 kooperierenden Urologen in Karlsruhe Land
  • 2012 Rezertifizierung Qualitätsmanagement
  • 2015 Rezertifizierung Qualitätsmanagement
  • 2018 Rezertifizierung Qualitätsmanagement


Ständige Fortbildung (CME: Continuing Medical Education):

  • Jährlich werden mehr als das Doppelte der gesetzlich vorgegebenen Punktzahl erreicht


Referententätigkeit:

  • Regelmäßige Teilnahme als Referent oder Moderator bei den Kongressen der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie


Auszeichnungen für Referententätigkeiten auf Fachkongressen

2009 Praxispreis der Südwestdeutsche Gesellschaft für Urologie:
           Hodenschmerzen, Flankenschmerzen, Leistenschmerzen

2014 Praxispreis der Südwestdeutsche Gesellschaft für Urologie:
           Gynäkomastie, Pseudogynäkomastie, Mammakarzinom

Sprachen:

Deutsch, Persisch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch und etwas Italienisch


Sonstiges:

Seit 2013 bin ich Mitglied im Rotary Club Bruchsal-Rhein

Rotary Logo

 


Familie:

Meine Frau ist Brasilianerin und wir haben zwei Kinder (1998, 2000).


Hobbies:

Tanz:        Mit 19-21 klassisches Ballett, dann Flamenco, brasilianische Tänze, Zumba.
                 Besuch mehrerer Vorstellungen im Jahr.

Musik:     Elternchor des Heisenberggymnasiums: 2012 Carmina burana. (Bass)
                 JKG-Chor: 2014 Haydns Schöpfung.
                 JKG-Chor: 2015 Last Night of the Proms
                 JKG-Chor: 2016 Weihnachtskonzert in Weiher
                 JKG-Chro: 2017 Carmina burana
                 JKG-Chor: geplant 2019 Mozarts Requiem

Theater:  Schulaufführung einer Comedia dell Arte als Arlecchino.
                 Gelegentliche Theaterbesuche.

Sport:       Triathlon: mehrere Kurzdistanzen
                 Laufen: viele Halbmarathons
                                 2014 Frankfurt Marathon
                 Ski: seit dem 8. Lebensjahr in Iran, Europa und Canada